Bildleiste

Das EU-Schulobst- und -gemüseprogramm

Aus den Mitteln der EU können ab dem Schuljahr 2015/2016 75 Prozent der Nettokosten für Obst- und Gemüseverteilungen gedeckt werden. Der Restbetrag muss durch die Einrichtungen bzw. Sponsoren getragen werden. Der Erfolg beziehungsweise eine flächendeckende Ausdehnung des Programms steht und fällt also mit weiteren Geldgebern.

Informationsblatt für Sponsoren für das Schuljahr 2016/2017

Allgemeine Programminformationen


Dringend gesucht sind daher Sponsoren, die als Paten für eine oder mehrere Schulen beziehungsweise Kindertageseinrichtungen die Kofinanzierung der Obst- und Gemüseverteilungen übernehmen. In Frage kommen alle Einzelpersonen, Verbände, Vereine und Firmen denen unsere Kinder und deren Ernährung am Herzen liegen.

Fragen beantwortet gerne die MBW Marketinggesellschaft 
unter 0711-66670 80 oder per Mail.

Schulfrucht-BW