Bildleiste

Hinweis:
Der Anmeldzeitraum für Einrichtungen, die zu Beginn des Schuljahres 2016/2017 in das Programm einsteigen wollen, ist bereits abgelaufen. Die Zulassungsbescheide wurden vom Regierungspräsidium Tübingen an die Einrichtungen versandt. Nach derzeitigem Stand ist das Budget leider bereits ausgeschöpft, d.h. es können erst zum Schuljahr 2017/2018 wieder Einrichtungen aufgenommen werden (Anmeldezeitraum im Frühjahr 2017).


Für eine Teilnahme am EU-Schulobst- und -gemüseprogramm im Schuljahr 2016/2017 mussten sich a l l e  E i n r i c h t u n g e n  neu anmelden. Dies galt auch für Einrichtungen, die schon teilnahmen oder bereits in den Vorjahren am Programm teilgenommen hatten.

Zulassung
Die Zulassung der Einrichtung erfolgte durch schriftlichen Bescheid des Regierungspräsidiums Tübingen. Für Obst-/Gemüselieferungen, die vor der Zulassung der Einrichtung oder ohne Zulassung erfolgen, kann keine Beihilfe gewährt werden.

Eine Teilnahme ist nach erfolgter Zulassung frühestens ab dem 01.08.2016 möglich.

Teilnahmevoraussetzungen und Rahmenbedingungen
     für SJ 2016/2017

Verteilungen und Lieferungen
Änderungsantrag (Hinweis für Einrichtungen)

Pädagogische Begleitung des EU-Schulobst- und -gemüseprogramms

Alle am EU-Schulobst- und -gemüseprogramm teilnehmenden Einrichtungen sind aufgefordert, pädagogische Begleitmaßnahmen durchzuführen und damit das Wissen der Kinder über eine ausgewogene Ernährungsweise und das Verständnis für Landwirtschaft zu fördern. Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz unterstützt Kitas und Schulen durch Bildungsaktivitäten der Landesinitiative BeKi- Bewusste Kinderernährung. Diese umfassen Informationsveranstaltungen für Eltern, Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte und praxisorientierten Unterricht für Kinder. Im Fokus des Unterrichts steht das praktische Tun, Erleben, Erfahren und Genießen sowie die Freude der Kinder. Die Kosten werden vom Land Baden-Württemberg getragen.
Wünschen Sie sich Unterstützung? Dann wenden Sie sich bitte an die Landesanstalt für Entwicklung der Landwirtschaft und der ländlichen Räume, 07171/ 917-235, schulfrucht@lel.bwl.de.

Schulfrucht-BW